Über mich

Ok, was gibt es über mich zu wissen? Fangen wir mal ganz vorne an: Ich heisse Benjamin Mund, wurde in Celle geboren und wohne heute auch dort. Celle liegt etwas nord-östlich von Hannover. Am 30.09.1980 erblickte ich dort das Licht der Welt.

Wie es sicherlich bei jedem ist, erinnere auch ich mich nicht an die ersten Jahre meines Lebens. Daher mache ich mal gleich einen großen Sprung. Es muss ja auch nicht jede Jugendsünde erwähnt werden!

Nachdem ich die Realschule in Westercelle erfolgreich mit dem Sekundarabschluss I abgeschlossen hatte, habe ich eine Ausbildung zum Tischler begonnen. Dafür musste ich das Berufsgrundbildungsjahr (BGJ) Holztechnik absolvieren. Leider hatte ich in diesem einen schweren Unfall. Aufgrunddessen musste ich bis heute zweimal am linken Knie operiert werden, konnte die Ausbildung nicht fortsetzen und musste mich beruflich umorientieren. Trotzdem kann ich es gelegentlich nicht lassen, etwas aus Holz zu basteln. Diese Dinge kann man unter Arbeiten sehen.

Aufgrund des Unfalls war ich längere Zeit in physiotherapeutischer Behandlung und trainiere heute noch mehrfach die Woche an Fitnessgeräten, die es in der Physiotherapiepraxis gibt, um die Muskeln um mein operiertes Knie zu stärken. Dadurch habe ich festgestellt, dass die Schmerzen, welche ich ohne diese Therapie hatte, viel schwächer geworden sind.

Während der Realschulzeit habe ich begonnen Schlagzeug zu lernen / spielen. In der Schule habe ich in der Instrumental AG (Schülerband) mitgewirkt.
Zusammen mit meinem Bruder, der Keyboard spielt, haben wir auf kleineren Veranstaltungen für die musikalische Untermalung gesorgt. Bei unseren Eltern im Garten haben wir einige Jahre ein kleines "Sommerfest" veranstaltet - ok mehr ein Treffen mit Familie, Freunden und Nachbarn - auf dem wir Live-Musik zum Besten gegeben haben. Unsere Schwester oder Bekannte haben unsere Live-Musik mit Gesang unterstützt.

Zusammen mit meinem besten Freund habe ich 1999 eine Firma gegründet. Wir verkaufen Computer Hard- und Software, installieren diese und reparieren Computer.
Von Anfang 2005 bis Mitte 2018 hatte ich auch noch eine zweite Firma. Dort habe ich Internetseiten programmiert und diese betreut. Lange Zeit habe ich die Internetseite der Ü-30 Partys in Nienhagen und Umgebung betreut.

Nachdem ich mich beruflich neu orientiert hatte und meine Verletzung komplett ausgeheilt war (ok, nur für den normalen Alltag) habe ich ein Studium an der Fachhochschule Hannover (heute Hochschule Hannover) im Diplomstudiengang Informationstechnik mit der Fachrichtung Datenverarbeitung aufgenommen. Ich muss zugeben, dass ich etwas länger als normal für das Studium benötigt habe. Eigentlich bin ich selten krank, aber leider wurde ich dann auch mal genau im Klausurenzeitraum krank und konnte so keine Klausuren schreiben. Außerdem ist es leider auch mal vorgekommen, dass mal eine Klausur nicht bestanden worden ist. Letztendlich habe ich dann aber alle erforderlichen Klausuren und Labore bestanden und konnte meine Diplomarbeit in Angriff nehmen. Diese habe ich im Forschungsprojekt Herbar Digital an der Fachhochschule Hannover geschrieben und im Januar 2010 abgegeben. Im Rahmen der Diplomarbeit habe ich im November 2009 einen VDE Vortrag zum Thema "Informationssuche in komplexen Umgebungen" gehalten. Dieser war Teil der VDE Vortragsreihe an der Fachhochschule Hannover. Im März 2010 habe ich den VDE Studienpreis 2009 für die Ergebnisse meiner Diplomarbeit bekommen.

Nach dem Studium habe ich noch drei Monate als wissenschaftliche Hilfskraft weiter im Forschungsprojekt gearbeitet und die Software meiner Diplomarbeit weiterentwickelt.
Anschliessend hat mich die Ferchau Engineering (Niederlassung Hannover) als Softwareentwickler eingestellt. Für Ferchau war ich ca. 3 Jahre als Projektmitarbeiter bei der Firma Otto Künnecke GmbH in Holzminden. Dort habe ich die Visualisierung von Versandautomatisierungsanlagen programmiert. Während des Projektes wurde für die @Ferchau 2/2011 ein Projektbericht geschrieben, welcher meine dortige Tätigkeit beschreibt. Für diesen Bericht, wurden die Foto's in 3D gemacht.
Anschliessend war ich ca. 11 Monate bei Firma Steffel KKS GmbH in Lachendorf. Dort habe begonnen eine App für iOS Endgeräte zu entwickeln. Von Firma Steffel KKS wurde ich im Jahr 2014 übernommen.

Wenn ich in meiner Freizeit grad mal nix für mich bastele, oder mit meinen zwei besten Freunden Häuser umbaue / renoviere, an Autos oder Motorrollern schraube, ein bisschen Training für mein Knie mache oder mich einfach nur mit Freunden treffe, kann es sein, dass ich vor dem Computer sitze und ein bisschen programmiere. Aufgrund meines Studiums kann ich nun in C, C# oder in Java programmieren. Wobei man dazu sagen muss, dass ich in Java seit dem Studium nicht mehr programmiert habe.

Auch ich gucke ab und an mal was im TV gerade so läuft. Am liebsten gucke ich Navy CIS, Navy CIS LA, Simpsons, Familiy Guy, Dr. House, Southpark, Hör mal wer da hämmert, Two and a half men (jedenfalls die Folgen mit Charlie), Big Bang Theorie und neuerdings auch Homeland.

Lebenslauf anzeigen
Auszeichnungen anzeigen
Unfall anzeigen
Kurioses anzeigen